|

TAG | Janina Körper

UPDATE 30.6.2012 der prognostizierte Staatsstreich part2 hat sich bereits ereignet  und zwar am  26.6.2012 – schlimmer geht eben doch immer INFO HIER

UPDATE – Wie es kam dass der rot-schwarze Coup d’État verhindert wurde, und das wurde er für diesesmal, denn der Überrumpelungseffekt die Veranstaltung nichtmal einen Tag vorher anzukündigen ist nun verpufft, erfahren wir auf dem Mauerpark-Stiftungs-Facebook: HIER

Dass unser Wort „Staatsstreich für Beton im Mauerpark“ in dem Tagesspiegel-Artikel   Rot-Schwarz will neuen städtebaulichen Vertrag: Mauerpark wird eingemauert Verwendung fand erfreut uns natürlich – auch wenn wir von BIN-Berlin weder der parlamentarischen Opposition noch der Bürgerwerkstatt nahestehen. Weiterkämpfen werden wir auf jeden Fall – gerade im Sommerloch!

Rot-Schwarz hat sich ins Knie geschossen - weil EM ist: ein Eigentor fabriziert.

WeltBürgerPark und BIN-Berlin wehren Mauerpark-BVV-Staatsstreich ab.

Gestern, am Abend des 13. Juni 2012 wurde im Ausschuss – „Soziale Stadt, QM, Verkehr und Grünflächen“ der BVV Mitte von Berlin eine sogenannte „Tischvorlage“ von Janina Körper und Sascha Schug, beide von der Partei des Wowereit-BER-Desasters SPD, eingebracht, die mit den Stimmen von SPD und CDU und gegen die Stimmen von Grünen, Linken und Piraten beschlossen wurde.

Sie soll HEUTE ABEND in der BVV-Mitte endgültig werden und die massivst mögliche Bebauung des Weddinger Mauerpark unumkehrbar machen.

Eine skandalöse, antidemokratische Nacht-und-Nebel-Aktion im Windschatten von Fußball, Schuljahresende, Urlaubsvorbeitungen und absurden Nebenkriegsschauplatz-Diskussionen(„Mauerpark-Siberling„)  jener rot/schwarzen PolitikerInnen, deren Namen Sie hier nachlesen können und die Sie sich als BürgerIn auch merken sollten: LINK zur BVV .

Die jahrzehtelange Bemühungen um Bürgerbeteilung sollen HEUTE also mit einem Federstrich zunichte gemacht werden.

Stadtrat Carsten Spallek/ CDU legte sich nicht fest ob die Erschließung des nördlichen Bebauungsgebiets von Pankow
aus, durchs Gleimviertel erfolgen soll. In der Debatte wurde jedoch mitgeteilt, dass die Eigentümergesellschaft eine
Zuwegung über Pankow anstrebt.

Alle weiteren Details bei der Mauerpark Stiftung Welt-Bürger-Park im BRANDaktuellem Artikel „Aus für den großen Mauerpark“ darunter auch der Link zum PiratenPad von Tobias Kriesel.

Die ersten Reaktionen der  Mitte-Grünen, der  Piraten, und sogar der FdM (desweiteren) sind durchweg bestürzt, weitere sind am Ende und in den Kommentaren des heutigen Artikels der Prenzlberger Stimme Mauerpark im Wedding: Filetieren und betonieren zu finden.

auf den Punkt gebracht hat es Stefan Senkel  von den Pankow-Grünen: Mauerpark ist our Park scheint sich die schwarz-rote Koalition in Mitte gedacht zu haben und will im Handstreich Baufreiheit für den nördlichen Mauerpark schaffen

Es muss hier natürlich daran erinnert werden, dass einzig die LINKE ( zu derenPM ) klaren Kurs für den unbebauten Mauerpark hielt, leider aber alle vorgenannten Parteien und der Verein mitgewirkt haben, durch die Bereitschaft zu faulen Kompromissen den Boden für diese katastrophale Situation zu schaffen. Wir, von den Initiativen in BIN-Berlin, die sich für den Großen Mauerpark einsetzen, gehen davon aus, dass die Vorgenannten nun gelernt haben wer Koch und wer Kellner ist – wenn diese Annahme zutrifft steht einer weiteren Zusammenarbeit, nun im Dienste des Willens der BürgerInnen, wohl kaum etwas entgegen.

Dieser Willen hat sich zuletzt DREIMAL in aller Deutlichkeit manifestiert:

am 30. März 2012 in der BVV-Mitte von Berlin: LINK 

am 16. April 2012 beim „Kriegsrat im Café Niesen“: LINK 

und am 11. Juni 2012 bei der unwahrscheinlich schönen Pflanzaktion der Mauerpark-Stiftung  im LandnahmeGarten des WeltBürgerParks, mit ein paar Hundertschaften kleiner Knirpse aus den pädagogischen Einrichtungen rund um den Mauerpark, die wir auf den Photos leider nicht erkennen dürfen, weil wir gehalten sind, das Recht von Kindern an deren Abbildung zu wahren: LINK

Um diesem Bürgerwillen überhaupt noch eine Chance zu geben ist es unabdingbar notwendig, dass Ihr/Sie erkennt, dass an „Tagen wie diesen“ auch das Public Viewing vom EM Spanien-Irland kein ausreichendes Argument ist, nicht HEUTE abend so ab 19, 20 Uhr HIER vorbeizuschauen um UNMISSVERSTÄNDLICH klar zu machen, dass WIR, die Bürgerinnen und Bürger der Auffassung sind, dass diese Tischvorlage vom Tisch muss: sonst gibt es SEHR BALD den Beton-vermüllten, Mauerpark Marke Lorenzen mit 58.000 qm Wohnbebauung und 600 Wohnungen, und der sieht so aus: LINK.

Was auch immer IHR in der BVV verkündet – WIR pflanzen einen vertical garden im Mauerpark: besser als die Stiftung hier twittert kann man es nicht sagen!

Und da die Stiftung als Repräsentantin aller Leute, die kompromisslos für den Großen Mauerpark WeltBürgerPark eintreten, nicht bereit ist, die Sache auf sich beruhen zu lassen, hat sie diese Veranstaltung ins Leben gerufen, mit der ab 23.Juni bis in den Herbst hinein, die Verständigung über den Mauerpark  – und alles andere – auch von Angesicht zu Angesicht herstellen und aufrecht erhalten wird: OPEN HEART&OPEN ART Wer also irgendwie darauf hofft dass das Sommerloch Gras über die Causa Mauerpark wachsen lässt, der hofft vergebens.

BIS GLEICH!

Gegen die Bebauung der Erweiterungsflächen des Mauerparks! 10ha Grünfläche mehr! JETZT!

¡ OCCUPY MAUERPARK !
WERDET WELT-BÜRGER-PARK-SCHÜTZER!
¡No pasarán!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann folge uns auf Twitter:

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·